Minecraft ohne proprietären Nvidia-Treiber und mit OpenJDK 7 spielen

Mit einem kleinen Trick bekommt man Minecraft auch mit dem Nouveau-Grafik Treiber zum laufen. Minecraft ist ein Openworld-Sandkastenspiel mit den beliebten Klötzen. Wer eine Nvidia-Grafikkarte besitzt, die eigentlich den Grafiktreiber Typ nvidia-173xx oder nvidia-96xx benötigt, ist mit der neuen Xorg-Version 1.11 aufgeschmissen. Es gibt nämlich kein Update. Unter Archlinux heißt das 3D Paket für Nouveau nouveau-dri. Wer auch openjdk-7 installiert hat, ist auch hier geholfen.

Und hier hilft eine Umgebungsvariable ab. Wer die Kommandozeile beobachtet hat, wenn er Minecraft über java -jar minecraft.jar startet, erkennt, dass Minecraft lediglich eine Bibliothek nicht finden kann, diese existiert aber. Das Problem lösen wir, indem wir eine Umgebungsvariable setzen:

#!/bin/bash
export LD_LIBRARY_PATH="/usr/lib/jvm/java-7-openjdk/jre/lib/amd64/" # bei 32bit ist amd64 durch i686 zu ersetzen
java -jar minecraft.jar

Ich hoffe, ich habe euch geholfen.

 

Deutsch