elektrotechnik

Wendeschützschaltung für einen 3Phasen-Drehstrom-Motor

Schematische Darstellung der SchaltungDieses Bild zeigt eine schematische Darstellung einer Wendeschützschaltung für einen 3Phasen-Drehstrom-Motor. Zum Vergrößern können sie auf das Bild klicken oder die unten verlinkte SVG-Datei herunterladen. 

Ein 3-Phasen-Drehstrom-Motor ist ein einfacher Motor, der 3 120° zueinander versetzte Spulen eingebaut hat, die durch den Wechselstrom ihre Polung ständig ändern und so einen Magneten mitschleifen, der eine Welle antreibt. Diese 3 Phasen werden U, V und W genannt. Demnach sind an so einem Motor 2x3 Anschlüsse.Es gibt 2 Möglichkeiten diesen Motor anzuschließen. Das gibt das Schaltbild nicht her, aber in diesem Fall wurde eine Sternschaltung verwendet. Dazu werden alle Spulen in Reihe geschaltet. Das wird durch das Verbinden von den Phasen L1-L2-L3 an die Spulenenden U1-V1-W1 realisiert. Die Spulenenden U2-V2-W2 werden mit einer Brücke zusammengeschlossen. Diese Sternverbindung braucht nur wenig Strom, ist aber auch nicht so leistungsstark, wie ein Dreieckverbindung. Bei einer Dreieckverbindung werden U1 mit U2, V1 mit V2 und W1 mit W2 verbunden, jedoch ist ein höherer Betriebsstrom vorausgesetzt.

 

Bastelprojekt: Altes Telefon

Ich habe hier Zuhause ein altes kaputtes Telefon gefunden und Gott sei Dank, es hat noch ältere Bauteile, also keine SMD Bauteile. Die werde ich rauslöten und sammeln. Darunter befindet sich aber auch ein LCD Board, welches ich versuchen werde, irgendwie doch noch ansteuern zu können und die Tastatur des Telefons kann sicher auch noch irgendwie verwendet werden. Aber der Hörer ist richtig vielversprechend. Hier kann ich einfach ein Modem-Kabel anschließen, es abknipsen oder eine weitere Buchse nehmen und den dann an einem Bauprojekt anschließen. Eine nette Spielerei.

C++ - Programmiersprache für Elektrotechniker

Was ist die geeigneteste Sprache für Elektrotechniker?

Das ist eine Frage, die man leicht beantworten kann: C/C++ ist die Antwort. Je nach Geschmack kann gewählt werden. Ich benutze C++. Aus dem einfachen Grund, weil es schön hardwarenah ist. Da gibt es zwar auch Assembler für die diversen µC (Mikrocontroller), aber das vernachlässigen wir mal.

Was ich zeigen wollte, ist ein bisschen C++. Damit man ein bisschen versteht, wie C++ aussieht.